Wie kann ich Todoist mit Google-Kalender verwenden?

Verfügbar für:
Free
Premium
Business

Wer bereits eine eigene Google Kalender-Integration mithilfe von IFTTT oder Zapier gehackt hat, wird sich nach unserer Zwei-Wege-Synchronisation wahrscheinlich mit einigen duplizierten Aufgaben herumschlagen müssen. Um eine übermäßige Vervielfältigung von Aufgaben zu vermeiden, empfehlen wir, im Vorfeld alle vorherigen Kalenderintegrationen zu deaktivieren.

Los geht's: Todoist mit Google Calendar synchronisieren

googlecal-integration-web-td_cal.jpg

Geben Sie grünes Licht für die Integration, werden mit einem Fälligkeitsdatum und / oder einer Fälligkeitszeit versehene Aufgaben in Todoist automatisch zu einem Google-Kalendar Ihrer Wahl hinzugefügt (Sie können übrigens auch nur die Synchronisation von Aufgaben innerhalb eines bestimmten Projekts auswählen).

Zudem werden sämtliche Einträge, die in diesem Kalender erstellt wurden, automatisch dem Todoist-Projekt Ihrer Wahl hinzugefügt.

Selbstverständlich werden in Google-Kalender vorgenommene Änderungen (z. B. das Bearbeiten eines Ereignisnamens oder das Ändern des Datums) sofort auch in Todoist umgesetzt, und umgekehrt – dafür sorgt die Zwei-Wege-Synchronisation.

Alle im Google-Kalender erstellten Aufgaben weisen ein @gcal-Etikett auf. Diese Standard-Einstellung können Sie ändern, nachdem Sie die Apps miteinander verknüpft haben.

So verknüpfen Sie Todoist mit Ihrem Google-Kalender:

  1. Melden Sie sich in der Todoist Web-App an (diese Integration kann nur über die Web-App autorisiert werden).
  2. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol oben rechts und wählen Sie Einstellungen.
  3. Gehen Sie zur RegisterkarteIntegrationen.
  4. Klicken Sie dann aufVerbindenneben Google-Kalender.

googlecal-integration-web-create1.jpg

Sobald Sie sich mit Ihrem Google-Konto angemeldet haben, erscheinen folgende Fragen:

  1. Welchem Kalender möchten Sie Ihre Aufgaben hinzufügen? Sie können einen Ihrer vorhandenen Kalender auswählen oder einen neuen für Ihre Todoist-Aufgaben erstellen. So können Sie sie in Ihrer Kalenderansicht ein- und ausschalten. Nur Ereignisse, die in diesem Kalender erstellt wurden, werden als Todoist-Aufgaben hinzugefügt.
  2. Möchten Sie Ihr gesamtes Todoist-Konto synchronisieren, oder lediglich ein bestimmtes Projekt? Es ist Ihnen selbst überlassen, ob Sie alles, oder nur ausgewählte Bereiche synchronisieren möchten – zum Beispiel ein Meeting- oder Content-Projekt, das auch in Ihrem Google-Kalender erscheinen soll.
  3. Welchem Todoist-Projekt sollen neue Google Kalender-Aufgaben hinzugefügt werden? Neue Ereignisse, die im verknüpften Kalender erstellt wurden, werden automatisch zu diesem Projekt hinzugefügt. Wenn Sie nicht sicher sind, welches Projekt Sie auswählen möchten, empfehlen wir Ihnen, Ihren Todoist-Eingang zu selektieren. Später lassen sich die Aufgaben problemlos in ein anderes Projekt verschieben.
  4. Wie ist die Ereignisdauer (Standardeinstellung)?Neue Todoist-Aufgaben werden – mitsamt der ihnen zugeordneten Deadline (Datum und Uhrzeit) – in Google-Kalender angelegt. Auch nach der Erstellung können Sie jederzeit Änderungen an dem eingetragenen Ereignis in Google-Kalender vornehmen.
  5. Möchten Sie Aufgaben, die mit einem Fälligkeitsdatum versehen sind aber keine Fälligkeitszeit haben, synchronisieren? Es gibt die Möglichkeit, diese Aufgaben als ganztägige Ereignisse in Google-Kalender zu synchronisieren, oder nur die Synchronisierung von Aufgaben mit Fälligkeit und Uhrzeit festzulegen.
Wenn Sie Aufgaben zu einem Ihrer vorhandenen Kalender hinzufügen, wird es nicht so einfach sein, diese Todoist-Aufgaben wieder aus Ihrem Kalender zu entfernen, da sie mit Ihren anderen Kalendereinträgen vermischt werden. Wenn Sie also denken, dass Sie die Todoist-Aufgaben zu einem späteren Zeitpunkt wieder aus Ihrem Kalender entfernen möchten, verwenden Sie zunächst einen neuen Kalender.

Sie können in Todoist eine benutzerdefinierte Ereignis-Dauer festlegen, indem Sie [80m] in den Aufgabennamen eingeben. Beim Speichern der Aufgabe wird „[80]“ aus dem Aufgabennamen entfernt und ein neues Google-Kalender-Ereignis mit einer Dauer von 1 Stunde und 20 Minuten erstellt. Vorerst wird es nur mit „m“ (Minuten) funktionieren.

googlecal-integration-web-quick-add.jpg

Sie können eine benutzerdefinierte Ereignisdauer wie [20m] nur zu einer Aufgabe hinzufügen, wenn Sie die Aufgabe zum ersten Mal erstellen. Wenn Sie die Aufgabe in Todoist bearbeiten, wird das Hinzufügen von [20m] nicht in der Dauer des bereits erstellten Google Kalender-Ereignisses wiedergegeben.

Nachdem Sie Ihren Kalender verknüpft haben, können Sie jederzeit zur gleichen Integrationen-Seite zurückkehren, um Ihre Einstellungen zu aktualisieren.

Häufig gestellte Fragen

F: Google-Kalender und Todoist werden nicht synchronisiert. Wie kann ich das beheben?

A: Hier ein paar Tipps, die bei der Synchronisation von Todoist und Google-Kalender helfen können.

  • Stellen Sie in Todoist sicher, dass Sie Ihre Aufgaben zum Projekt, das mit Google Kalender synchronisiert wurde, hinzufügen. Um zu überprüfen, welches Projekt synchronisiert wird, gehen Sie zu Ihren Todoist-Einstellungen, wählen Sie den Integrationen-Reiter aus und sehen Sie sich Synchronisierte Projekte unter Google-Kalender an.
  • Vergewissern Sie sich, dass Sie im richtigen Google-Kalender-Konto angemeldet sind. Wählen Sie beim Einrichten der Integration ein zu synchronisierendes Google-Konto aus. Sie müssen in diesem Konto angemeldet sein, um den Google-Kalender anzuzeigen, der mit Todoist synchronisiert wird.
  • Sie müssen in Google-Kalender sicherstellen, dass der Kalender, der mit Todoist synchronisiert wird, aktiv ist, damit Sie seine Ereignisse sehen können. Suchen Sie links in Ihrem Google-Kalender-Fenster nach dem synchronisierten Kalender. Sie können auf den Kalender klicken, um ihn ein- und auszuschalten. Stellen Sie sicher, dass er eingeschaltet ist. Weitere Hilfe zum Anzeigen und Ausblenden von Google-Kalendern finden Sie unter Google-Kalender-Hilfe.
  • Sie sollten den Status Ihrer Google-Kalender-Integration überprüfen, um festzustellen, ob sie ordnungsgemäß funktioniert. Den Status finden Sie, indem Sie zu Ihren Todoist- Einstellungen gehen, den Integrationen-Reiter auswählen und unter Google-Kalender sehen, ob der Status OK ist (siehe unten).Wenn dies nicht der Fall ist, entfernen Sie die Integration und installieren Sie sie neu.
    td_gcal.png
  • Sie können das Verbindungsprotokoll auch überprüfen, indem Sie auf das ⓘ-Symbol rechts neben dem Status klicken. Fügen Sie dieses Verbindungsprotokoll bei, wenn Sie weiterhin Probleme haben und unser Support-Team kontaktieren müssen.

Wenn Sie alles versucht haben und die Kalender immer noch nicht synchronisiert werden, versuchen Sie, eine Synchronisation zu erzwingen, indem Sie zu Ihren Todoist- Einstellungen gehen, den Integrationen-Reiter auswählen und rechts neben dem Google-Kalender-Eintrag auf Synchronisierenklicken.

F: Wie entferne ich erledigte Aufgaben aus Google-Kalender, nachdem ich sie in Todoist abgeschlossen habe?

A: Nachdem Sie eine Aufgabe erledigt haben, können Sie die erledigte Aufgabe in Google-Kalender entweder sichtbar machen oder die erledigte Aufgabe aus der Ansicht entfernen. Die Standard-Einstellung zeigt erledigte Aufgaben im Kalender an. Wenn Sie sie lieber entfernen möchten, folgen Sie den Anweisungen unten:

Gehen Sie zu Ihren Todoist-Einstellungen, wählen Sie den Integrationen-Reiter aus und klicken Sie auf bearbeiten rechts neben dem Google-Kalender-Eintrag. Klicken Sie auf das Wenn eine Aufgabe erledigt wurde-Aufklappmenü und wählen Sie Aus Google-Kalender entfernen, und dann auf Speichern.

Sie können diese Einstellung jederzeit wieder ändern.

F: Wenn ich in Todoist eine wiederkehrende Aufgabe mit einem auf „jeden Wochentag“ oder „jeden Werktag“ festgelegten Fälligkeitsdatum erstelle, werden die Ereignisse in Google-Kalender stattdessen täglich (einschließlich der Wochenenden) angezeigt. Wie behebe ich das?

F: Ja, das ist ein bekanntes Problem. Momentan können Sie das Fälligkeitsdatum der Aufgabe auf , jeden Mo., Di., Mi., Do., Fr. setzen, damit die Ereignisse in Ihrem Kalender korrekt angezeigt werden.